top of page

Regine Sauter erhält Rückenwind für ihre Ständeratskandidatur

Die Delegierten der FDP Kanton Zürich haben Regine Sauter am Dienstag mit spürbarer Begeisterung als Ständeratskandidatin nominiert. Dieser starke Rückhalt verleiht der heutigen Nationalrätin und Direktorin der Zürcher Handelskammer willkommenen Rückenwind - genauso wie der allgemeine Formzustand der Partei. Eine repräsentative Erhebung von Tamedia und «20 Minuten» sieht die Freisinnigen als Sieger der nationalen Wahlen 2023. Würde heute gewählt, würde die FDP um 1,3 Prozentpunkte zulegen und neu einen Anteil von 16,4 Prozent erreichen.

Gestärkt nach an der Delegiertenversammlung in Winterthur: Regine Sauter, Ständeratskandidatin, und Hans-Jakob Boesch, Präsident FDP Kanton Zürich. Bild: André Springer.


Die einschneidenden aktuellen Entwicklungen zeigen den Menschen gerade auch in der Schweiz, dass Werte, für die der Freisinn einsteht, keine Selbstverständlichkeit sind. Der deutsche FDP-Präsident Christian Lindner sagte treffend im «SonntagsBlick»-Interview: «Der Machtanspruch Chinas und der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine zeigen uns neu auf, dass Freiheit unser zentraler Wert ist. Ein Leben in Würde ist ohne Freiheit undenkbar.» Und Thierry Burkart, Präsident der FDP Schweiz, ergänzte zur Rolle des Staats: «Wer Liberalismus mit Anarchie verwechselt, der hat den Liberalismus nicht verstanden. Wir wollen keinen ausufernden Staat, der alles bestimmt. Aber in gewissen Bereichen braucht es ihn und muss er effektiv sein. Die Pandemie zeigt aber auch, dass das Leben ohne Einschränkungen sehr viel besser ist.»


"Kanton Zürich braucht liberale Lösungen"


Regine Sauter drückte es vor den vor den Delegierten so aus: «Der Kanton Zürich braucht im Ständerat keine Klassenkämpfer, deren erklärtes Ziel die Überwindung des Kapitalismus ist. Er braucht auch keine ideologischen Öko-Romantiker oder Lifestyle-Liberale. Aber auch keine solchen, die die Schweiz von der Aussenwelt abkoppeln und alle Grenzen schliessen wollen. Der Kanton Zürich braucht liberale Lösungen. Solche sind zwar selten bequem und meist auch nicht einfach. Denn sie verlangen Mitwirkung, Einsatz, Arbeit und Verantwortung von jedem einzelnen. Die Antworten, die wir Liberalen haben, beginnen nie mit «man muss», sondern mit «wir machen».»


Der Einsatz der Liberalen ist in diesen Zeiten besonders wichtig. Die Menschen lernen den Wert der Freiheit neu zu schätzen – und sie sorgen sich um ihre Sicherheit und die Zukunft ihrer Kinder. Sie machen sich Sorgen über den Krieg, über die Bedrohung unserer freiheitlichen europäischen Kultur durch totalitäre Staaten, um unsere natürlichen Lebensgrundlagen, um die Alters- und Gesundheitsvorsorge, um die Versorgung und um ihre finanzielle Situation. Das steht für Regine Sauter im Zentrum. Hier setzt sie ihre Schwerpunkte. Und sie erarbeitet ganz konkret Lösungen in Themen, die uns alle betreffen. So basiert die Vorlage für die AHV, die jetzt auf dem Tisch liegt, auf einem Modell, das sie im Nationalrat eingebracht hat.


Der gute Schwung, den die FDP derzeit erlebt, muss genutzt werden. Das ist aber kein Selbstläufer. Gefragt ist Teamgeist – das Team FDP. Ortsparteien, Bezirksparteien, Kantonalpartei, Mitglieder, Unterstützerinnen und Unterstützer – es gilt an einem Strick zu ziehen, die gemeinsamen Werte zu betonen und Lösungen aufzuzeigen zu Themen, welche die Menschen beschäftigen: Sicherheit, nachhaltige Energieversorgung, Gesundheit, Altersvorsorge oder das Verhältnis zu Europa. Wenn alle zusammenspannen, wird die FDP in Zürich Ruedi Nosers Sitz im Ständerat verteidigen und auch bei den Nationalratswahlen Anteile gewinnen.


Unterstützung für das "Team Regine Sauter"


Ich freue mich, dass ich mit rivedia.com Teil des Wahlkampf-Teams von Regine Sauter sein darf. Wir hoffen, dass wir möglichst viele Unterstützerinnen und Unterstützer motivieren können, im „Team Regine Sauter“ mitzuwirken - mit Ideen und handfester Wahlkampf-Arbeit auf der Strasse und digital. Über 100 Mitwirkende haben sich bereits eingetragen – wir freuen uns, das Netzwerk auszubauen und alle bald zu einem Kick-off-Anlass des «Teams Regine Sauter» einzuladen. Hier kann man dem Komitee beitreten - herzlichen Dank fürs Eintragen und Verbreiten: https://reginesauter.ch/unterstuetzen/


In eigener Sache zudem dies: Ich freue mich über Verstärkung bei rivedia.com. Ab sofort unterstützt mich Roger Huber, Student, Vorstand der Jungfreisinnigen Schweiz sowie der Jungfreisinnigen Kanton Zürich. Und ab November arbeitet Lukas Aecherli in einem festen Pensum bei rivedia.com; daneben führt er seine Tätigkeit als persönlicher Mitarbeiter von Nationalrat Andri Silberschmidt fort. Herzlich willkommen!

Comments


bottom of page